Das Kolloquium


Hier habe ich für euch Fragen gesammelt, die in der UPP gestellt werden könnten. Sie stammen von mir selbst und ich habe sie aus dem Kerncurriculum angelehnt an die Handlungsfelder formuliert. 

Kommentiert gerne unten, wenn ihr zu den Fragen etwas hinzuzufügen habt oder wenn ihr Fragen habt, die euch sonst noch einfallen, die in der UPP gestellt werden könnten! Dieser Bereich wird ständig erweitert. 

 

Eure Sandra


Handlungsfeld U


1) Wie setzen Sie digitale Medien lernförderlich im Unterricht ein?

2) Welche Konzepte des gemeinsamen Lernens berücksichtigen Sie in ihrem Unterricht?

3) Wie überprüfen Sie die Qualität ihres eigenen Unterrichts?


4) Welche Formen des simultiven Handels und produktiven Handelns sind Ihnen bekannt?

5) Was ist für Sie guter Unterricht?


6) Welche Erfahrungen haben Sie mit selbstgesteuertem Lernen gemacht?

7) Welche didaktischen Prinzipien kennen Sie?


8) Wo würden Sie sich auf einer Positionslinie zwischen selbstgesteuertem Lernen und Frontalunterricht positionieren?

9) Inwiefern basiert Ihr Unterricht auf sprachsensiblen Kriterien?


10) Wie kann man differenzieren?

11) Welche Voraussetzungen muss die Lehrkraft erfüllen, damit Binnendifferenzierung funktioniert?


12) Welche Kriterien beachten Sie bei der Unterrichtsplanung?

15) Welche handlungsorientierten Methoden kennen Sie?

16) Welche Unterrichtskonzepte gehören zu Ihrem Selbstkonzept?

13) Wie führen sie eine Methode in den Unterricht ein?

14) Was ist handlungsorientierter Unterricht?

17) Was ist für Sie problemorientierter Unterricht?

18) Erläutern Sie das Vorgehen bei der direkten Instruktion.

19) Was bedeutet kooperatives Lernen und welche Ziele verfolgen Sie damit?


20) Wie sieht für Sie ein handlungsorientierter Unterricht beispielhaft aus?

21) Welche handlungsorientierten Methoden kennen Sie?

Wie führen Sie eine Methode in den Unterricht ein?

22) Geht ein Schüler, der eher ruhig ist, in kooperativen Lernphasen unter?

Können Sie ein Beispiel aus der Praxis nennen, wie man induktiv vorgeht?

Was bedeutet deduktives Vorgehen im Unterricht?

Was bedeutet "intelligentes Üben" nach Hilbert Meyer?



Handlungsfeld E


Welche Strategien kann man anwenden, um Unterrichtsstörungen vorzubeugen?

Wie schaffen Sie ein wertschätztendes und lernförderliches Unterrichtsklima?

Wie gehen Sie mit Störungen im Unterricht um?

Wie fördern Sie demokratisches Lernen?

Was ist der Unterschied zwischen einer Ordnungs- und einer Erziehungsmaßnahme?


  1. Ein Schüler/ Eine Schülerin fällt massiv durch Störungen auf. Pädagogische Maßnahme? Ordnungsmaßnahme?
  2. Welche besonderen Herausforderungen ergeben sich für Lehrer im Handlungsfeld Erziehen?
  3. Wie kann man die Prävention von Unterrichtsstörungen gestalten?
  4. Wie gehen Sie mit Unterrichtsstörungen in Ihrem Unterricht um?

Sowi-Spezifisches


Was ist der Inhalt des Beutelsbacher Konsens?

Welche Möglichkeiten sehen Sie, kontroverse Themen im Unterricht einzubinden?

Ist es realistisch im Politikunterricht einen mündigen Bürger zu erziehen?

Welche Mikro- und Makro-Methoden sind Ihnen aus dem Sowi-Unterricht bekannt?


Inwiefern kommen den Sozialwissenschaften eine Besondere Bedeutung im Umgang mit Medien zu?

Ein Vater möchte in den Unterricht kommen als Vertreter einer großen Partei. Wie realisieren Sie dieses Vorhaben?


Was sind die Aufgaben und Ziele des Faches Politik?

Was sind die Aufgaben und Ziele des Faches Wirtschaft?


Eine Schülerin fragt Sie, wen Sie wählen. Was antworten Sie?

Wie geht man mit Politikverdrossenen Schülern um?


Ist eine Werteerziehung ein Widerspruch zum Beutelsbacher Konsens?


Evaluation Ihres sozialwissenschaftlichen Unterrichts: Welche Möglichkeiten kennen Sie?


Wie nutzen Sie die Chance der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern im Sowi-Unterricht?


Wie reagieren Sie auf antisemitische Äußerungen?


Zu welchen Normen und Werten erzieht der sozialwissenschaftliche Unterricht?



Handlungsfeld Schule

Sie möchten ein neues Schulbuch einführen, wie gehen Sie vor?


Welche Aufgaben haben folgende Gremien in der Schule?


Wie sind die folgenden Gremien zusammengesetzt?


Stellen Sie das Medienkonzept ihrer Schule vor.


Wer entscheidet über den Neukauf eines neuen Lehrwerks?


Wie können Sie sich in das System Schule einbringen?


Wie würden Sie eine Expertenbefragung in ihren Unterricht integrieren?


Schülerfeedback als wirksame Evaluationsmethode? Ja oder Nein?

Wie können Sie mit Kolleginnen und Kollegen kooperieren, um zu besseren Ergebnissen zu kommen?


Wie dokumentieren Sie Ihren Unterricht für andere Kollegen?




Handlungsfeld Beratung

  1. Können Sie sich vorstellen, dass sich im sozialwissenschaftlichen Unterricht besondere Beratungsansätze ergeben?
  2. Mit welchen externen Partnern und Beratungseinrichtungen kann man im schulischen Alltag kooperieren?
  3. Welche Beratungsanlässe ergeben sich im Schulalltag?
  4. Gibt es an ihrer Schule Konzepte zur Berufsorientierung, bei dem der Sowi-Unterricht eine besondere Rolle einnimmt?
  5. Wie können Sie Ihre eigene Beratungskompetenz überprüfen und systematisch weiterentwickeln?
  6. Welche Beratungssituationen haben Sie in Ihrem Referendariat kennengelernt?
  7. Welche Techniken kennen Sie, um in Beratungssituationen professionell agieren zu können?

  1. Welche Formen der Leistungsbeurteilung sind Ihnen bekannt?
  2. Darf eine Klassenarbeit durch eine andere Form der schriftlichen Leistungsüberprüfung ersetzt werden?
  3. Sollten Zensuren durch differenzierte Zusatzinformationen ergänzt werden? Wenn ja, welche?
  4. Bewertungen sollen transparent für die Schülerinnen und Schüler sein. Wie gehen Sie im Unterricht vor, dass dem so ist?
  5. Beispiel aus der Praxis: Sie gestalten eine Gruppenarbeit. Eine Schülerin oder ein Schüler arbeitet wenig, alle anderen drei arbeiten viel. Wie gehen Sie mit Hinblick auf die Leistungsbewertung vor?
  6. Wie erfolgt die Leistungsbewertung im Politikunterricht?
  7. Welche Möglichkeiten sehen Sie Lernsituationen deutlich von Leistungsbewertung zu trennen?
  8. Sollten bei der Leistungsbewertung Bezugsnormen gewechselt werden? Wann welche Bezugsnorm?
  9. Welche Erfahrungen haben Sie mit offenen Unterrichtsformen gemacht? Wie kann dabei die Leistungsbewertung gestaltet werden?

Leitlinie Vielfalt

  1. Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit Schülerinnen und Schülern mit Förderschwerpunkt gemacht?
  2. Wie fördern Sie "starke" Schülerinnen und Schüler? Welche Möglichkeiten kennen Sie?
  3. Wie setzen Sie das Konzept von Vielfalt in ihrem Unterricht um?
  4. Welche Möglichkeiten der Binnendifferenzierung kennen Sie? Nutzen Sie?
  5. Welche Diagnoseinstrumente stehen ihnen zur Verfügung? 

 

6. Wie können Sie Vielfalt in Ihrem Unterricht als Chance nutzen?

 7. Welche Bedeutung haben positive Voreinstellungen und Vorwissen für die Gestaltung von Lernprozessen?

8. Welche Chancen und Risiken sehen Sie hinsichtlich der Inklusion?

9. Welche Konzepte zum eigenverantwortlichen Lernen sind Ihnen bekannt? Konzept der Schule?

 

 

 


Deutsch-Spezifisches

  1. Was ist guter Deutschunterricht? 
  2. Was sind die Aufgaben und Ziele des Faches Deutsch?
  3. Was müssen Sie beachten, wenn Sie eine 5. Klasse vom Übergang aus der Grundschule übernehmen?
  4. Welche Erfahrungen haben Sie prozessorientiertem Deutschunterricht?

Eure Kommentare

Kommentare: 0